Übersicht der Sparten  

   

Login Form  





   
   
Dienstag, 01 Dezember 2015 22:10

Das Völkser Vreibier Kommitee

geschrieben von
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

 

Als eine der wichtigsten Einrichtungen des Völkerser Schützenvereines kann wohl das legendäre, sagenumwobene, oft kopierte aber nie erreichte „Völkerser Vreibier Komitee“, kurz VVK, angesehen werden. Ja, Sie haben richtig gelesen: Vreibier wird bei uns mit V geschrieben, eben genauso wie Völkersen – der wohl schönste Ort, den je ein Mensch betreten hat. Diese einzigartige Schreibweise unterstreicht die Seriosität unseres ebenso einzigartigen Komitees, wie wir meinen.

Gegründet wurde diese ehrenvolle Vereinigung 1992 aus allgemeiner Wohltätigkeit und rein selbstlosem Grund. Es galt, mit wenigen Gleichgesinnten den Grundstock einer besseren menschlichen Gesellschaft zu legen. Zwar ist ähnliches politisch, religiös und weltanschaulich vielfach bereits versucht und fehlgeschlagen, jedoch galt es in diesem ganz besonderen Fall, der kontinuierlichen Erhöhung des Bierpreises –seinerzeit 2 DM- Einhalt zu gebieten! So entstand aus purem Tatendrang und bei ausgiebigem Genuss von Haake Beck Pils am Schützenfest-Montag unser VVK.
Wir steuern nunmehr langsam aber sicher auf das 25-jährige Bestehen unseres VVKs hin und können mit Fug und Recht behaupten, dass wir -auch ein Vierteljahrhundert nach der Gründung- immernoch die Wahrung der anständigen Bierpreise im Blick und im Sinn haben!

 Sämtliche Gründungsmitglieder bekamen seinerzeit wichtige Vorstandsposten übertragen, die sie heute noch innehaben. In der Riege des Vorstandes finden sich bedeutungsvolle Kernkompetenzen wieder und verdeutlichen die Vielfältigkeit des Komittees. So setzt sich die Führungsebene unter anderem aus Schildermaler, Chronist, Kapellmeister, Erntefestfahrer und Vorsitzendem zusammen – um nur einige zu nennen.

Ferner ist anzumerken, dass es in all den Jahren, trotz zahlreicher Bewerbungen um eine Mitgliedschaft, pro Jahr nur einen Neuzugang in den Reihen des VVK geben darf, der einstimmig beschlossen werden muss. Freilich müssen sich die Jünglinge einen Platz in der Riege des Vorstandes erst hart erarbeiten!

 Das VVK zeichnet sich durch zahlreiche Aktivitäten aus. Als feste Termine sind jedoch das Ausschießen des Vreibierkönigs und das legendäre Vreibiertrinken mit verbundenem Grillabend zu nennen. Dieses findet immer 4 Wochen vor dem Schützenfest beim amtierenden Vreibierkönig statt. Auch die Förderung des Einzelnen wird im VVK groß geschrieben: hin und wieder stehen Weiterbildungsmaßnahmen mit intensiver Brauereibesichtigung auf dem Programm.

 

(Text: Andreas Mattfeldt)

 

 

   

Hofstaat  


König der Könige:
Antje Müller-Tödter


Schützenkönig:
Nils Schorling

1.Ritter:
Bernd Sackretz
2.Ritter:
Wolfgang Ehrenberg

Damenkönigin:
Kerstin Wendt

1.Hofdame:
Imke Tiedemann
2.Hofdame:
Tanja Meyer-Below

Jungschützenkönig:
Finja Mattfeldt

1.Ritter:
Jonas Tiedemann
2.Ritter:
Julia Leismann

Kinderkönig:
k/A

1.Ritter:
k/A
2.Ritter:
k/A


Knitterkönig:
k/A

1.Knitter:
k/A
2.Knitter:
k/A

Dackelkönig:
k/A

1.Dackel:
k/A
2.Dackel:
k/A

Blümchenkönigin:
k/A

1.Blümchen:
k/A
2.Blümchen:
k/A

   

Besucher  

Heute55
Gestern358
Dieser Monat8356
Gesamt192422

1
Online